Übungen

Räumungsübung NMS Bad Zell 3, Oktober 2017

Die Eigenheiten eines Objektes zu kennen, erprobte Abläufe zu erarbeiten und zu dokumentieren sind wichtige Vorraussetzungen um im Einsatzfall schnelle und effiziente Arbeit zu leisten. Im besonderen wenn es sich beim betroffenen Objekt um die Neue Mittelschule mit dutzenden Schülern, Lehrkräften und Personal handelt.  Darum werden regelmäßig Räumungsübungen durchgeführt, mit denen evetuelle Einsatzszenarien erprobt werden können.

Am letzten Freitag wurde von den Wehren Bad Zell und Erdleiten unter der Annahme eines Mistkübelbrandes im Chemiesaal ín Verbindung mit 2 vermissten Schülern eine solche Übung durchgeführt.

Mittels zweier Atemschutztrupps wurden die Vermissten gerettet, der Brandherd lokalisiert und bekämpft.

 

https://www.flickr.com/photos/144033494@N08/albums/72157687795600713


Stellprobe mit der TMB Perg   30. August 2017

Da die Möglichkeit besteht, dass die für uns zuständige TMB Wartberg im Einsatzfall nicht zur Verfügung steht, bzw. mehrere Hubrettungsgeräte von Nöten sind, führen wir auch mit den anderen, in Frage kommenden Stützpunktwehren Stellproben und Begehungen durch. So auch am Mittwoch mit der Teleskopmastbühne der Feuerwehr Perg. Wie auch mit jener der FF Unterweissenbach wurden die Risikoobjekte angefahren, wichtige Punkte besprochen und Stellproben durchgeführt. Herzlichen Dank an die  Kameraden der FF Perg.

Stellprobe und mit der TMB Unterweissenbach  26. Juli 2017

Um im Einsatzfall wertvolle Zeit zu sparen, müssen die Stellplätze für die Sondereinsatzmittel wie die Teleskopmastbühne  im Vorhinein festgelegt werden. Diese müssen natürlich auch den Betreibern dieser Stützpunktfahrzeuge bekannt sein. Aus diesem Grund sind gemeinsame Begehungen und Aufstellproben nötig. Beim Hotel Lebensquell, bei den Schulen und beim Haus der Senioren wurde dies am 26. Juli mit der Teleskopmastbühne der FF Unterweissenbach durchgeführt.

Herzlichen Dank an die Kameraden der FF UW.


Frühjahrsübung 9. April 2017

Wie schnell aus einer Übung ernst werden kann wurde uns bei der diesjährigen Frühjahrsübung vor Augen geführt.

Zugskommandant Martin Riepl hatte die Übung im Stationsbetrieb vorbereitet:

1. Station:  Besichtigen und Beüben des neuen Löschwasserbehälters in Ellerberg

2. Station:  Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person / Sichern eines Unfallfahrzeuges in Seitenlage

3. Station:  KLF-A Logistik neu

Die einzelnen Gruppen hatten gerade ihre Stationen bezogen, als plötzlich dichter Rauch aus dem Heizraum beim Bauhof quoll. Sofort wurde die Übung unterbrochen und die Brandbekämpfung eingeleitet. (siehe unter "EINSÄTZE")

Da sich diese bis in die Abendstunden hinzog, konnte die Frühjahrsübung leider nicht mehr weitergeführt werden.